Kinder psychisch kranker Eltern in der Kita unterstützen

Hintergründe, Schutzfunktionen, Elternarbeit

Details
Kursplätze noch Plätze frei
Nummer2137MEEZ3
Beginn
08.10.2021, 09:00 Uhr
Ende
15.10.2021, 16:15 Uhr
Diese Veranstaltung ist bereits beendet.
Umfang
2 Termine
vom 08.10.2021 bis 15.10.2021
Kosten
130,00 €  
Veranstaltungsort
Nagelshof 21b
49716 Meppen
KEB E1
Referent/in
Annelen Höltermann
Beschreibung
In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder.

Hintergründe, Schutzfunktionen, Elternarbeit
- für pädagogische Fachkräfte

An einer psychischen Störung erkrankte Eltern geraten immer mehr in den Blick von Forschung und Praxis. Sie sind als Risikofaktor für das Kind zu betrachten.
Insbesondere in akuten Krankheitsphasen wirkt verändertes Erziehungs- und Beziehungsverhalten negativ auf die kindliche Entwicklung. So steht in Krankheitsphasen eine der primären Bezugspersonen nicht wie sonst zur Verfügung. Kinder sind mit dieser Situation überfordert.
Kindertagesstätten können Kinder und ihre an einer psychischen Störung erkranten Eltern unterstützen und somit als Schutzfaktor für die kindliche Entwicklung wirken. Die Möglickeiten reichen von gezielten Förderungen des Kindes über Elterngespräche bis hin zum Aktivieren von Hilfen für das Elternteil und die gesamte Familie.

Referentin: Annelen Höltermann, Medien- und Kulturwissenschaft (B.A.) M. Sc. Psychologin, Weiterbildung
systemische Beratung, Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie - UKM
Da dieser Kurs bereits beendet ist. können Sie sich hier nur für einen Nachfolgekurs zu einem späteren Zeitpunt vormerken lassen. Solbald der Termin für den Nachfolgekurs feststeht, werden Sie von uns informiert.