Skip to main content

Gesundheit und Ernährung

11 Kurse

Kurse nach Themen

Loading...
Wirbelsäulensport und Rückenschule
Di. 06.08.2024 09:00
Meppen

Gelenk- und wirbelsäulenschonende Gymnastik fördert den Muskelaufbau und beugt Haltungsschäden, z.B. durch Konditionstraining, Dehnübungen, Entspannungsübungen vor. Bitte bequeme Kleidung und eine Wolldecke mitbringen.

Kursnummer 9606ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 112,00
Dozent*in: Katja Riepe
Wirbelsäulensport und Rückenschule
Di. 06.08.2024 10:15
Meppen

Gelenk- und wirbelsäulenschonende Gymnastik fördert den Muskelaufbau und beugt Haltungsschäden, z.B. durch Konditionstraining, Dehnübungen, Entspannungsübungen vor. Bitte bequeme Kleidung und eine Wolldecke mitbringen.

Kursnummer 9607ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 112,00
Dozent*in: Katja Riepe
Wirbelsäulensport und Rückenschule
Di. 06.08.2024 17:45
Meppen

Gelenk- und wirbelsäulenschonende Gymnastik fördert den Muskelaufbau und beugt Haltungsschäden, z.B. durch Konditionstraining, Dehnübungen, Entspannungsübungen vor. Bitte bequeme Kleidung und eine Wolldecke mitbringen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen!

Kursnummer 9608ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 112,00
Dozent*in: Katja Riepe
Wirbelsäulensport und Rückenschule
Di. 06.08.2024 19:00
Meppen

Gelenk- und wirbelsäulenschonende Gymnastik fördert den Muskelaufbau und beugt Haltungsschäden, z.B. durch Konditionstraining, Dehnübungen, Entspannungsübungen vor. Bitte bequeme Kleidung und eine Wolldecke mitbringen. Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen!

Kursnummer 9609ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 112,00
Dozent*in: Katja Riepe
Rechte und Gesetze Fortbildung
Di. 13.08.2024 18:30
Haselünne
Fortbildung

In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Sögel/Aschendorf-Hümmling. Rechte und Gesetze In der Altenpflege und Betreuung gibt es – wie überall im Leben – Situationen, in denen eine möglichst richtige Entscheidung nach Recht und Gesetz getroffen werden muss. Grundrechte und Pflegecharta Rechtliche Fähigkeiten des Menschen wie Geschäfts- und Schuldfähigkeit Rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmachten Die Pflegeversicherung incl. Pflegestärkungsgesetz (PSG I und PSG II) Begutachtungsinstrument (nach §§ 14,15 SGB XI) und Einstufung in die Pflegegrade Freiheitsberaubung (§239 STGB) - Fixierungen. Geschützt ist die mögliche persönliche Bewegungsfreiheit. Es kommt nicht darauf an, ob sich jemand bewegen will, sondern ob er sich bewegen könnte, wenn er wollte.

Kursnummer 9411HSB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Monika Schulz
Was uns trägt - spirituelle Begleitung von Menschen mit Demenz
Di. 03.09.2024 18:30
Haselünne
mit Demenz

In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Sögel/Aschendorf-Hümmling. Was uns trägt – spirituelle Begleitung von Menschen mit Demenz Die kognitiven Fähigkeiten gehen tatsächlich zurück, aber die Seele bleibt. Darüber sind die demenziell erkrankten Menschen erreichbar. In unserer verkopften Welt ist es heilsam, wieder zurück zum Gefühl zu finden. Die Würde des Menschen ist unantastbar. Hauptaufgabe spiritueller Begleitung ist es leidende Menschen zu trösten, den Erkrankten Sinn und Geborgenheit zu vermitteln. Durch Gebet, Gottvertrauen und Geborgenheit, Erkenntnis, Weisheit und Einsicht, Transzendenz-Überzeugung, Mitgefühl, Großzügigkeit und Toleranz Seele und Geist spürbar und erlebbar machen. Im Tages-Wochen- und Jahreslauf bewusst wahr zu nehmen und zu gestalten.

Kursnummer 9410HSB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Monika Schulz
Platt in de Pleeg
Sa. 07.09.2024 09:00
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Malterser Hilfsdienst Sögel/Aschendorf-Hümmling. „Platt in de Pleeg“ Pattdeutsch ist die Muttersprache vieler Senioren in Pflegeeinrichtungen. Gerade bei demenziell erkrankten löst die Ansprache in der Muttersprache Vertrauen, Wertschätzung und Wohlbefinden aus. Des Weiteren schafft es Nähe in der Pflege und Betreuung. Es kann hilfreich sein bei der Erstellung der Biografie, den Pflege- und Betreuungsalltag aktiv zu (er-) leben. Hier lernen Sie wichtige plattdeutsche Begrifflichkeiten und Redewendungen, Vorlesegeschichten und Märchen, die ihnen künftig dabei helfen, sich den Pflegebedürftigen und Demenzerkrankten in „ihrer“ Sprache zu nähern. „Hier warrt Plattdüütsch snackt“

Kursnummer 9406MEB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Monika Schulz
Kreative Selbstfürsorge - für Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung
Sa. 14.09.2024 09:00
Meppen
- für Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung

In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Sögel/Aschendorf-Hümmling. Kreative Selbstfürsorge – mit Kreativität innere Gelassenheit finden, den Kopf ausschalten können und mit sich selbst verbunden fühlen. Kleine Kreativ-Callenges, die uns auf spielerische Art den Raum im Pflege-/ und Betreuungsalltag verschaffen um uns auf uns selbst zu konzentrieren und den Kopf frei kriegen. Mit mehr Selbstliebe und Klarheit fällt es leichter, im Berufsalltag nicht unter zu gehen oder aus – zu – brennen . Ein Teeseminar rundet das Ganze ab.

Kursnummer 9402MEB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Monika Schulz
Rechte und Gesetze Fortbildung
Di. 17.09.2024 18:30
Meppen
Fortbildung

In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Sögel/Aschendorf-Hümmling. Rechte und Gesetze In der Altenpflege und Betreuung gibt es – wie überall im Leben – Situationen, in denen eine möglichst richtige Entscheidung nach Recht und Gesetz getroffen werden muss. Grundrechte und Pflegecharta Rechtliche Fähigkeiten des Menschen wie Geschäfts- und Schuldfähigkeit Rechtliche Betreuung und Vorsorgevollmachten Die Pflegeversicherung incl. Pflegestärkungsgesetz (PSG I und PSG II) Begutachtungsinstrument (nach §§ 14,15 SGB XI) und Einstufung in die Pflegegrade Freiheitsberaubung (§239 STGB) - Fixierungen. Geschützt ist die mögliche persönliche Bewegungsfreiheit. Es kommt nicht darauf an, ob sich jemand bewegen will, sondern ob er sich bewegen könnte, wenn er wollte.

Kursnummer 9412MEB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Monika Schulz
Der Trauer und dem Leben Raum geben Auszeit für Trauernde im Kloster Gerleve
Mo. 07.10.2024 08:30
Billerbeck
Auszeit für Trauernde im Kloster Gerleve

In Zusammenarbeit mit den Pfarreiengemeinschaften Meppen-Ost und Meppen-Süd. Eine Auszeit für Frauen und Männer, die vom Tod eines nahestehenden Menschen betroffen sind. TRAUER HAT viele Gesichter, denn... - wenn meine Eltern sterben, stirbt ein Stück meiner Vergangenheit - wenn mein Partner stirbt, stirbt meine Gegenwart - wenn mein Kind stirbt, stirbt meine Zukunft TRAUER KANN den Menschen immer wieder erfassen, auch wenn der Verlust schon Jahre zurückliegt. TRAUER KOSTET Kraft, ist anstrengend und Belastend. Mit unserem Angebot geben wir erwachsenen Menschen die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auf dem Weg zu machen, der eigenen Trauer nachzuspüren und neue Kräfte für den Alltag zu sammeln. Es freuen sich auf Ihre Teilnahme Petra Kleene Carolina Moß Trauerbegleiterin Trauerbegleiterin Gemeidnereferentin Meppen-Ost Gemeindereferent Meppen-Süd Telefonische Anmeldung (bis 01.10.2024), KEB Emsland Mitte 05931 4086-0 Flyer mit näheren Informationen im Schriftenstand der Kirchen. Bei Frage: Petra Kleene, Handy: 0171 5313786, p.kleene@bistum-os.de oder Carolin Moss, Handy: 0157 55209409 , c.moss@meppen-sued.de KEB Emsland Mitte, Nagelshof 21b, Meppen, Tel. 05931 4086-0

Kursnummer 2412MEK3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Petra Kleene
Rollenumkehr - Alte Eltern und erwachsene Kinder im Rollenkonflikt - Vortrag mit Diskussion
Do. 07.11.2024 19:00
im Rollenkonflikt - Vortrag mit Diskussion

In Zusammenarbeit mit Dekanat Emsland-Mitte e.V. und Sozialpastoral im Bistum Osnabrück. Vortrag mit Diskussion Wenn die eigenen Eltern alt und hilfebedürftig werden, findet eine Rollenumkehr zwischen den Generationen statt: Erwachsene Kinder müssen sich um ihre hilfebedürftigen Eltern kümmern und Verantwortung und Führung übernehmen. Das ist für beide Seiten schwierig, weil sich gewohnte Rollen verändern. Das kann auf beiden Seiten Konflikte begünstigen. Diese Veranstaltung lädt dazu ein, Kindern, die von der Rollenumkehr betroffen sind, hilfreiche Denkanstöße an die Hand zu geben, wie es zu schaffen ist, sich jahrelang um alte Eltern zu kümmern, Berufstätigkeit, eigene Familie und eigene Bedürfnisse miteinander zu vereinbaren und eine gesunde Abgrenzung zu praktizieren, um sich vor drohendem Burnout zu schützen. Leitung: Dorothee Döring, Dozentin, Kommunikations- und Konfliktberatung und Autorin zahlreicher Ratgeber

Kursnummer 1304MEB3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
wird abends bar eingesammlt
Dozent*in: Dorothee Döring
Loading...
17.07.24 19:20:16