Skip to main content

Eigene Ressourcen stärken und Selbstfürsorge erkennen
Wie kann dies im Kita-/Krippen-Alltag gelingen

- für pädagogische Fachkräfte

Wie kann dies im Kita/Krippen-Alltag gelingen?
In der täglichen Arbeit mit Kindern bringen pädagogische Fachkräfte ein hohes Maß an achtsamen Umgang, Zuwendung, Wertschätzung und Empathie für die anvertrauten Kinder und auch für KollegInnen und Eltern auf
Dabei geraten Fachkräfte häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Notwendig und wichtig ist es, die eigenen Grenzen der Belastbarkeit – die individuell sehr unterschiedlich sind – zu kennen und zu beachten.
Dieses sorgsame Erkennen ist Grundvoraussetzung, um gesund und arbeitsfähig zu bleiben.
In diesem zweiteiligen praxisorientierten Seminar werden folgende Fragen miteinander erarbeitet
- Wie kann die eigene Ressource gestärkt werden
- Wie kann sorgsamer Umgang mit den jeweiligen eigenen begrenzten Ressourcen gelingen?
- Welche Strategien gibt es und wie erkenne ich meine „individuelle“ Strategie der Selbstfürsorge?

Referentin: Wiebke Dornes
Systemische (Familien-)Therapeutin / Systemtherapeutin (DGSF)

In Kooperation mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder

Eigene Ressourcen stärken und Selbstfürsorge erkennen
Wie kann dies im Kita-/Krippen-Alltag gelingen

- für pädagogische Fachkräfte

Wie kann dies im Kita/Krippen-Alltag gelingen?
In der täglichen Arbeit mit Kindern bringen pädagogische Fachkräfte ein hohes Maß an achtsamen Umgang, Zuwendung, Wertschätzung und Empathie für die anvertrauten Kinder und auch für KollegInnen und Eltern auf
Dabei geraten Fachkräfte häufig an die Grenzen der Belastbarkeit. Notwendig und wichtig ist es, die eigenen Grenzen der Belastbarkeit – die individuell sehr unterschiedlich sind – zu kennen und zu beachten.
Dieses sorgsame Erkennen ist Grundvoraussetzung, um gesund und arbeitsfähig zu bleiben.
In diesem zweiteiligen praxisorientierten Seminar werden folgende Fragen miteinander erarbeitet
- Wie kann die eigene Ressource gestärkt werden
- Wie kann sorgsamer Umgang mit den jeweiligen eigenen begrenzten Ressourcen gelingen?
- Welche Strategien gibt es und wie erkenne ich meine „individuelle“ Strategie der Selbstfürsorge?

Referentin: Wiebke Dornes
Systemische (Familien-)Therapeutin / Systemtherapeutin (DGSF)

In Kooperation mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder
18.06.24 22:33:15