Skip to main content

Pädagogik und Elternbildung

Qualifizierung zur Zusatzkraft Betreuung in Kindertagesstätten - Richtlinie "Qualität in Kitas"
Do. 07.07.2022 19:00
Meppen

In Kooperation mit dem Landkreis Emsland bietet die KEB in 2022 den Einführungskurs "Zusatzkräfte Betreuung" in Kindertagesstätten im Rahmen der Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten und zur Gewinnung von Fachkräften an. Zusatzkräfte Betreuung sind in Gruppen oder auch gruppenübergreifend unterstützend tätig, in denen überwiegend Kinder von drei bis sechs Jahren bis zum Schuleinritt betreut werden. Der Einführungskurs umfasst sieben Module. Ziel ist es, die Handlungskompetenz der Teilnehmenden weiter zu entwickeln und die Lernenden zu befähigen, im Alltagshandeln der Kita Sicherheit zu gewinnen. In 160 Unterrichtsstunden wird ein breites Spektrum pädagogischer und auch rechtlicher Grundlagen vermittelt. Dabei ist der Kurs tätigkeitsbegleitend und gewährleistet einen engen Theorie-Praxis Bezug. Das Rahmenkonzept und die curricularen Grundlagen wurden 2017 im Rhmen der "Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstäten (Quik) entwickelt. Ziel ist es, Personen ohne pädagogische Grundqualifizierung einen Einstieg als Zusatzkraft in Kindertageseinrichtungen zu erleichtern. Inhalte: Modul 1 - Rollenverständnis klären Modul 2 - Rechtliche Rahmenbedingungen kennen Modul 3 - Entwicklung- und Bildungsprozesse von Kindern begreifen Modul 4 - Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern begreifen Modul 5 - Beziehung zu Kind aufbauen und gestalten Modul 6 - Bildungsprozesse planen, durchführen und reflektieren Modul 7 - Erziehungspartnerschaft entwickeln Teilnahmevoraussetzungen: - Sekundarabschluss 1 (Realschulabschluss) - eine abgeschlossene Berufsausbildung - ein Arbeitsvertrag mit einer Kindertageseinrichtung Es können ausschließlich Personen teilnehmen, die über die Richtlinie "Qualität in Kitas" als "Zusatzkräfte Betreuung" in Kindertagesstätten beschäftigt sind. Hinweis/Anmeldebedingungen/Datenschutz - Der Kurs schließt mit einer qualifizierten Teilnahmebescheinigung ab. Dafür ist eine Mindestteilnahmequote von 90% erforderlich. - Anmeldungen sind verbindlich und sollten bis möglichst 05.09.2022 eingehen. Kostenfreie Abmeldungen sind bis zum 05.09.2022 möglich. Danach muss die Kursgebühr bis zur vollen Höhe als Ausfallgebühr berechnet werden. - die KEB ist dem gesetzlichen und kirchlichen Datenschutz voll umfänglich verpfichtet. Weitere Informationen unter www.keb-aschendorf-huemmling.de oder www.keb-meppen.de.

Kursnummer 21106ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: Auf Anfrage
Dozent*in: Martina Flemming-Vogel
Sommer-Bambinchen - Eltern-Kind Gruppe für Babys von 6 bis 12 Monate
Di. 09.08.2022 09:30
Meppen

In Zusammenarbeit mit der Pfarreiengemeinschaft Meppen-Süd Eltern, die mit ihren Babys spielen und singen wollen, ihre Babys in ihrer Entwicklung begleiten wollen und sich über Alltagsfragen von jungen Familien austauschen möchten, sind herzlich eingeladen, an diesem neuen Kurs teilzunehmen. Kursinhalte: - Altersgerechte Anregungen zur Förderung der Entwicklung des Babys - Spielanregungen zur Entfaltung der Sinne - Unterstützung in der Erziehung - Aufbau eines Netzwerkes junger Familien

Kursnummer 21104MEK4
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Dozent*in: Christina Kathmann
Gemeinsame Lebensschritte für Eltern mit Kinder
Mo. 29.08.2022 09:30
Twist-Schöninghsdorf

In Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde St. Franziskus, Schöninghsdorf. In diesen Eltern-Kind-Gruppen, die ehrenamtlich organisiert sind, treffen sich regelmäßig Eltern mit ihren Kindern in den jeweiligen Pfarrheimen, um gemeinsam diese Gruppenstunden für Eltern und Kinder zu nutzen: Eltern bekommen wertvolle Impulse für die Erziehung, Lernen gemeinsam mit den Kindern und knüpfen Kontakte untereinander. Kinder lernen Kompetenzen zu entwickeln und sich einzubringen, singen, basteln, forschen, spielen und finden Freunde. Durch die ganzheitlichen Angebote werden Kinder in der Gruppe nachhaltig gefördert und angeregt und Eltern in der Erziehung unterstützt. Somit stärken Familien sich gegenseitig und bilden kleine Netzwerke für Familien. Sie tragen dazu bei, die Lebensqualität für junge Familien in und durch die Gemeinschaft mit einander zu verbessern und sich in der / oder die Kirchengemeinden beheimatet zu fühlen. Die Gruppenstunden finden wöchentlich bzw. vierzehntägig in der Regel das ganze Jahr hindurch in den örtlichen Pfarrheimen statt.

Kursnummer 2198TWB4
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Silke Fischer
Qualifizierung für die Kindertagespflege nach dem Curriculum des DJI
Mo. 05.09.2022 19:00
Haren

Die Qualifizierung für die Kindertagespflege nach dem Curriculum des DJI wird durchgeführt im Auftrag des Landkreises Emsland und in Kooperation mit den Familienzentren Haren und Lathen Hier bietet sich für Sie nach der Qualifizierung eine interessante Aufgabe in zunehmenden Einsatzfeldern. Neben dem Arbeitsplatz zu Hause oder in der Familie des Kindes bieten Betriebe u. a. Einsatzmöglichkeiten für Fachkräfte in der Kindertagespflege (sog. "Tagespflege am dritten Ort"). Wer als Kindertagespflegeperson Kinder betreuen möchte, muss für die Tätigkeit geeignet sein, d. h. die Person soll sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen und muss über nachweislich vertiefte Kenntnisse in der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben hat (lt. § 23 Abs. 3 SGB VIII). In 160 Unterrichtsstunden werden diese Grundkenntnisse der sozialen, emotionalen, körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes vermittelt. Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.

Kursnummer 2192HRK2
Kursdetails ansehen
Gebühr: 70,00
Dozent*in: Martina Flemming-Vogel
Kess-erziehen - weniger Stress - mehr Freude für Eltern mit Kindern von 2 bis 10 Jahren
Di. 06.09.2022 19:30
Meppen

In Zusammenarbeit mit den Familienzentren St. Vitus, St. Ansgar, St. Margareta, Meppen. Kinder sollen heute eigenständig, verantwortungsvoll, kooperativ und lebensfroh groß werden. Ziel dieses Elternkurses ist es, Eltern zu unterstützen, ihre Kinder partnerschaftlich zu erziehen. KESS-erziehen vermittelt Eltern viele praktische Anregungen für den Erziehungsalltag und noch wichtiger; eine Einstellung, die das Zusammenleben in den Familien erleichtert. Der Kurs umfasst 5 Einheiten: - Das Kind sehen, soziale Grundbedürfnisse achten - Verhaltensweisen verstehen, angemessen reagieren - Kinder ermutigen, die Folgen des eigenen Handelns zu tragen - Konflikte entschärfen, Probleme lösen - Selbstständigkeit fördern, Kooperation entwickeln. Dieser Kurs wurde von der AKF- Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung in Bonn entwickelt. KESS steht für kooperative, ermutigende, soziale und situationsorientierte Erziehung. Elternhandbuch: 7,50 € Gefördert durch das Bistum Osnabrück.

Kursnummer 2191ME4
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,00
Dozent*in: Tatjana Eiken
Nahrungsmittelunverträglichkeiten im Kita-Alltag - Grundkenntnisse/Umsetzung im päd. Alltag
Mi. 14.09.2022 14:30
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder. - für pädagogische und hauswirtschaftliche Mitarbeiter*innen in Kitas Sowohl Nahrungsmittelunverträglichkeiten wie beispielsweise die Laktoseintoleranz oder Fruktosemalabsorbtion als auch Lebensmittelallergien (z.B. gegen Nüsse oder Kuhmilch) erfordern eine erhebliche Einschränkung der Lebensmittelauswahl für die Betroffenen. Dadurch wird das Thema "Ernährung" im Alltag omnipräsent. Sind bereits kleine Kinder betroffen, werden die entsprechenden Betreuungspersonen vor besonderen Herausforderungen gestellt. Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Grundkenntnissen einiger häufigen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien sowie Möglichkeiten für Erzieher*innen damit umzugehen und diese bestmöglich in den Alltag zu integrieren. Referentin: Lara Voß, M. Sc. Ernährungswissenschaften

Kursnummer 2188MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
Dozent*in: Lara Voß
Basis-Kurs "Alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung
Sa. 17.09.2022 09:00
Meppen

In Kooperation mit dem Landkreis Emsland - für pädagogische Fachkräfte in Kitas und Krippe im Landkreis Emsland. Der Basiskurs ist für alle pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich fünf Tage intensiv mit der alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung auseinandersetzen möchten, gedacht. Der Kurs beinhaltet folgende Elemente: Die frühkindlichen Meilensteine der Sprachentwicklung in den ersten 72 Monaten, Die Sprachbildung als Querschnittsaufgabe im pädagogischen Alltag: Wie wende ich die Sprachbeobachtungsverfahren an? Wie unterstütze ich die Kinder anhand meiner Beobachtung in ihrer Sprachentwicklung?, Grundlagenkenntnisse zu "Deutsch als Zweitsprache", Sprachstandsfeststellung und die sprachförderlichen Methoden und Techniken, um selbst ein Sprachvorbild zu sein. Referentin: Wiebke Dornes, Logopädin (Bsc. of Health) Gebührenfrei für alle (nicht nur Sprachförderkräfte) pädagogischen Fachkräfte in Kitas und Krippe des Landkreises Emsland. Rücktrittsbedingungen: Der Kurs wird für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten, da er seitens des Landkreises Emsland gefördert wird. Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Falls Ihre Abmeldung innerhalb von 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, wird Ihnen seitens des Landkreises Emsland eine Gebühr von 50,- € in Rechnung gestellt, wenn durch Ihre Abmeldung die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen unterschritten wird. Der Landkreis Emsland behält sich vor, im Einzelfall von einer Gebühr abzusehen, wenn Gründe für die Abmeldung dargelegt werden. Im Krankheitsfall ist beim Landkreis Emsland ein ärztliches Attest vorzulegen.

Kursnummer 2194MEK2
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Wiebke Dornes
#Autsch!! nicht schon wieder mein Rücken!! Rückenfit - praxisorientierter Kurs zur Stärkung der Wirbelsäule
Mi. 21.09.2022 15:00
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritas Verband Tageseinrichtungen für Kinder Prävention, Grundwissen und Alltagstipps für Fachkräfte in Kita und Krippe Mindestens 75 % der Bevölkerung in Deutschland klagt über zeitweise oder permanente Rückenschmerzen. Besonders MitarbeiterInnen in Kitas und Krippe sind durch niedrige Stühle, gekrümmtes Sitzen und andere Faktoren besonders anfällig für Schmerzen im Rückenbereich. Die Dozentin ist zertifizierte Übungsleiterin für Sport in der Prävention und Rehabilitation und leitet seit mehr als zwanzig Jahre zahlreiche Kurse für alle Zielgruppen mit dem Schwerpunkt Wirbelsäule und Rückenschule für die KEB in Meppen. Inhalte: Umgang mit Rückenschmerzen Gezielte Übungen zur Haltung und Bewegung Körperwahrnehmung und Achtsamkeit Grundwissen Aufbau der menschlichen Anatomie Referentin: Elke Geisendörfer, Übungsleiterin Wirbelsäulensport -Reha/Orthopadie - Bitte bequeme Kleidung und Decke mitbringen Folgetermine können auf Wunsch der Teilnehmenden vereinbart werden.

Kursnummer 2189MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
Dozent*in: Elke Geisendörfer
Beratungshilfe & Unterstützung - bei Fragen zu Antragstellung, bei Sorgen & Probleme, Wo kann ich hingehen? Wer ist zuständig für mein Anliegen?
Mi. 21.09.2022 15:30
Twist

In Zusammenarbeit mit HAsEA Projekt: Hauptamt stärkt Ehrenamt, Caritasverband Landkreis Emsland, Meppen. Ich habe Fragen zu Antragstellungen, ich habe Sorgen und Probleme. Wo kann ich hingehen? Wer ist zuständig für mein Anliegen? Beratungshilfe und Unterstützung durch die Allgemeine Soziale Beratung (ASB) Ratsuchende wissen häufig nicht, an wen sie sich mit ihrem Problem wenden sollen. Gerade in dieser herausfordernden Zeit kann die Allgemeine Soziale Beratung (ASB) der Caritas Beratungsstelle Meppen Orientierung geben. Zu ihren Aufgaben gehört neben der Unterstützung bei Antragstellung auch die psychosoziale Beratung. Daneben ist Frau Kröger auch im Bereich Kur- und Erholungsmaßnahmen tätig und kann Fragen dazu beantworten.

Kursnummer 2204TWK3
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Birgit Kröger
"Kindern die Folgen ihres Handelns zumuten" - ein Online-Elternabend zu logischen Folgen nach dem Elternkurs Kess-erziehen®
Do. 06.10.2022 19:30
Online in ZOOM

Ein Online-Elternabend zu logischen Folgen nach dem Elternkurs Kess-erziehen® Nicht jedes Verhalten von Kindern möchten Eltern akzeptieren. Dann ist es notwendig, eine Grenze zu setzen. Dies geschieht im turbulenten Familienalltag allzu schnell mit Schimpfen und einer unüberlegt ausgesprochenen Strafe. Vielleicht stellt sich auch Ihnen die Frage, welche Handlungsalternativen es geben könnte? Welche logischen Folgen könnten statt eines pauschalen Fernseh- und Handyverbotes den Kindern zugemutet werden? An diesem Abend erfahren Sie anhand von konkreten Beispielen in welchen Situationen der Einsatz von logischen Folgen im Familienleben sinnvoll ist. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden kurz vor Beginn des Abends einen Link für den Zugang zum virtuellen Seminarraum in Zoom sowie technische Hinweise für die Teilnahme. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein PC oder Laptop sowie ein stabiler Internetzugang. Für die Öffnung des Zoom-Links zur Veranstaltung empfiehlt sich der Browser Chrome. Referentin: Gaby Danne-Wessels, KESS Multiplikatorin Anmeldeschluss: 30.09.2022 Die Veranstaltungskosten von 8 € werden per Lastschrift eingezogen.

Kursnummer 2131MED3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Gabriela Danne-Wessels
"Wenn Mama/Papa nicht mehr Mama/Papa sind" - Kinder psychisch kranker Eltern - Hintergründe, Schutzfunktionen, Elternarbeit
Fr. 07.10.2022 09:00
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritas Verband Tageseinrichtungen für Kinder - für pädagogische Fachkräfte Wenn Mama/Papa nicht mehr Mama/Papa ist und nur noch schlafen will, traurig ist, nicht mehr isst und komische Gedanken hat. An einer psychischen Störung erkrankte Eltern geraten immer mehr in den Blick von Forschung und Praxis. Sie sind als ein Risikofaktor für die kindliche Entwicklung zu verstehen. Insbesondere in akuten Krankheitsphasen sind die Eltern in ihrem Verhalten verändert und interagieren mit dem Kind anders als üblich. Da sich das Kind diese Änderung nur unzureichend erklären kann, ist es mit der Situation überfordert. Erzieher und Erzieherinnen in Kindertagestätten können Kinder und ihre an einer psychischen Störung erkrankten Eltern unterstützen und somit als Schutzfaktor auf die kindliche Entwicklung wirken. Die Möglichkeiten reichen von gezielten Förderungen der Kinder über Elterngespräche bis hin zum Aktivieren von Hilfen für das Elternteil und die gesamte Familie. Referentin: Annelen Höltermann, M. Sc. Psychologin Gebühr: inkl. Mittagessen am 1. Tag, Kaffee/Tee

Kursnummer 2128MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 135,00
Dozent*in: Annelen Höltermann
1 x 1 der professionellen Windelpflege Basics and best practise
Mi. 12.10.2022 14:30
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritas Verband Tageseinrichtungen für Kinder Das Windelwechseln stellt im Kita-Alltag eine Schlüsselsituation dar. Dabei geht es um Pflege, Intimität, respektvollen Umgang und Beziehungspflege. Dieser Kurs soll zeigen wie das Windelwechseln pädagogisch wertvoll und entwicklungsfördernd gestaltet werden kann und der Blick für die pflegerische Beurteilung des kindlichen Gesäßes geschult werden soll. Außerdem soll über die daran anschließende Wahl angemessener Pflegemöglichkeiten informiert werden. Ferner soll thematisiert werden, wie die Windelpflege mit den Erziehungsberechtigten transparent bearbeitet werden kann. Zudem sollen Grenzen aufgezeigt werden, die es notwendig machen die Erziehungsberechtigten auf die Inanspruchnahme professioneller Hilfe respektvoll hinzuweisen. Referentin: Franziska Fehnker, Gesundheits- und Kinderkrankenschwester, Sozialarbeiterin, Sozialpädagogin B.A.

Kursnummer 2190MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 45,00
Dozent*in: Franziska Fehnker
Kinderkrankheiten natürlich lindern Elternabend
Do. 13.10.2022 19:00
Meppen

Die Erkältungssaison hat uns voll im Griff. Was also tun gegen eine Schnupfnase, leichten Husten oder Ohrenschmerzen? Muss ich sofort zum Kinderarzt oder gibt es auch natürliche Hilfsmittel oder Hausmittel, die meinem Kind helfen? Was mache ich, wenn die Zähne mein Kind ärgern? Ist Fieber gefährlich? Diese und ähnliche Fragen wollen wir gemeinsam besprechen und verschiedene Hausmittel und natürliche Hilfsmittel kennenlernen und ausprobieren.

Kursnummer 2138ME4
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Christina Kathmann
Künstlerisches Gestalten als entwicklungsfördernes Mittel nutzen "Jetzt mal doch mal ein schönes Bild"
Mo. 17.10.2022 09:30
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder. - für pädagogische Mitarbeiter*innen in Kitas In den meisten pädagogischen Einrichtungen gehört die künstlerisch ästhetische Bildung zum festen Bestandteil des Angebots. Für die meisten ist selbstverständlich, dass am Ende ein schönes Ergebnis dabei herauskommen muss, das die Kinder stolz präsentieren. Um Kreativität und ästhetisches Denken besser zu fördern, brauchen Kinder allerdings etwas anderes. Was genau, erfahren Sie in diesem Seminar sowohl in eigener praktischer Arbeit (keine Angst, künstlerisches Talent ist nicht nötig) und in theoretischen Einheiten. Referentin: Anke Keuter, Dipl. Kunsttherapeutin

Kursnummer 2127MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 90,00
Dozent*in: Anke Keuter
Praxisreflexion - Erfahrungsaustausch und Beratung für Teilnehmerinnen des Qualifizierungskurses Praxismentoring 2021/22
Sa. 29.10.2022 09:00
Meppen

Praxisreflexion - Erfahrungsaustausch und Beratung für TN des Qualifizierungskurses Praxismentoring 2021/22( Kurs 2150 ) In dieser Fortbildung werden die vielfachen Herausforderungen und Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag der Praxisbegleitung für Auszubildene aufgenommen. Im Vordergrund steht der Austausch unter Kollegen*innen, um neue Ideen und Impulse zur Bewältigung der zahlreichen Anforderungen zu gewinnen. Mögliche Themen dieser Fortbildung können sein: Fragen zur Rollenfindung, Strukturierung des Arbeitsfeldes, Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche, konstruktive Teamarbeit, Umgang mit schwierigen Herausforderungen.

Kursnummer 2197ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00
Dozent*in: Wiebke Dornes
Sprachbildung und Elternarbeit Praxis- und Methoden-Workshop
Di. 01.11.2022 09:00
Meppen

In Kooperation mit dem Landkreis Emsland - für pädagogische Fachkräfte in Kitas im Landkreis Emsland. "Sprachentwicklungsgespräche mit Eltern" - Praxis- und Methoden-Workshop Für eine gelingende Sprachentwicklung sind der kommunikative Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Kita, Eltern und auch Schule unerlässlich. Eltern werden als Experten ihrer Kinder in den pädagogischen Alltag einbezogen, damit sie selbst als Sprachvorbilder fungieren können. Referentin: Wiebke Dornes, Logopädin (Bsc. of Health) Gebührenfrei für alle (nicht nur Sprachförderkräfte) pädagogischen Fachkräfte in Kitas und Krippe des Landkreises Emsland. Rücktrittsbedingungen: Der Kurs wird für die Teilnehmer*innen kostenfrei angeboten, da er seitens des Landkreises Emsland gefördert wird. Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Falls Ihre Abmeldung innerhalb von 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, wird Ihnen seitens des Landkreises Emsland eine Gebühr von 50,- € in Rechnung gestellt, wenn durch Ihre Abmeldung die Mindesteilnehmerzahl von 10 Personen unterschritten wird. Der Landkreis Emsland behält sich vor, im Einzelfall von einer Gebühr abzusehen, wenn Gründe für die Abmeldung dargelegt werden. Im Krankheitsfall ist beim Landkreis Emsland ein ärztliches Attest vorzulegen.

Kursnummer 2179MEK2
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Wiebke Dornes
"Spiel-Regeln" im Alltag - ein Online-Elternabend über Regeln und Rituale nach Kess-erziehen®
Do. 03.11.2022 19:30
Online in ZOOM

Ein Online-Elternabend über Regeln und Rituale nach Kess-erziehen® Ob beim „Mensch ärger dich nicht“, in der KITA oder Schule, im Sportverein oder Zuhause, überall stoßen wir auf Regeln. Unser Alltag erfordert ein „geregeltes“ Leben…. Warum funktionieren die einen Regeln gut und andere gar nicht? Sie erfahren, was Regeln für Eltern und Kinder bedeuten und wie sie diese so einführen können, dass sie leichter eingehalten werden. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden kurz vor Beginn des Abends einen Link für den Zugang zum virtuellen Seminarraum in Zoom sowie technische Hinweise für die Teilnahme. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein PC oder Laptop sowie ein stabiler Internetzugang. Für die Öffnung des Zoom-Links zur Veranstaltung empfiehlt sich der Browser Chrome. Referentin: Gaby Danne-Wessels, KESS Multiplikatorin Anmeldeschluss: 01.03.2022 Die Veranstaltungskosten von 8 € werden per Lastschrift eingezogen.

Kursnummer 2133MED3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Gabriela Danne-Wessels
Trauer hat viele Gesichter Vortrag mit Aussprache
Mi. 16.11.2022 19:30
Unterrichtsstätte wird bekannt gegeben

In Zusammenarbeit mit dem Dekanat Emsland Mitte, der Arbeitsgemeinschaft der Pfarrgemeinderäte Emsland Mitte und der Hospiz Hilfe Meppen e.V. Lange saßen sie dort und hatten es schwer. Doch sie hatten es gemeinsam schwer, und das war ein Trost. Leicht war es trotz allem nicht.“ (Astrid Lindgren). Fast täglich begegnen uns Menschen, die traurig sind. Man sieht es ihren Gesichtern an, ihrer Haltung, spürt es an ihrem Verhalten. Dabei stellt sich die Frage: Kann ich diesem Menschen helfen? Gibt es Möglichkeiten, eine Brücke zu bauen über den Abgrund der sich für trauernde Menschen auftut, wenn ein Mensch gestorben ist, an dem ihr Herz sehr hing. Oft haben wir Angst, mit dem Betroffenen sprechen zu müssen, Angst davor, dass wir keine Antworten haben, Angst davor, wie wir reagieren sollen, wenn Tränen kommen. Und so machen Trauernde Menschen immer wieder die Erfahrung, dass ihre Mitmenschen die Straßenseite wechseln, sie nicht besuchen, ihnen wohlmeinende Ratschläge im Sinne von Aufmunterung und Vertröstung geben. Wir laden recht herzlich ein! Referentin: Christine Stockstrom, Ev. Diakonin mit Zusatzausbildung in klinischer Seelsorge und Einführung in Psychotraumatologie, Dipl. Supervisorin (DGSv), Trauerbegleiterin (BVT) Veranstaltungsort: Meppen

Kursnummer 2401ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Christine Stockstrom
Eigene und fremde Trauer! Fortbildung für pastorale Mitarbeiter*innen im Dekanat Emsland Mitte
Do. 17.11.2022 09:00
wird bekannt gegeben

In Zusammenarbeit mit dem Dekanat Emsland Mitte Fortbildung für pastorale Mitarbeiter*innen im Dekanat Emsland Mitte. Trauer ist die natürliche Reaktion eines Menschen auf einen Verlust Trauer braucht Zeit und Raum Dabei hat Trauer viele Gesichter und wird individuell ganz unterschiedlich gelebt und gestaltet. Trauer ist aber auch eine natürliche und wichtige Reaktion auf einen erlittenen Verlust. Die Wege der Trauer und die dazugehörigen Gefühle sind hierbei ganz unterschiedlich und vielfältig. Es gibt kein Richtig oder Falsch und keine festgelegten Abläufe. Ihre aktive Bearbeitung kann helfen, den Weg zurück in den Alltag klarer zu erkennen und einen Neubeginn zu wagen. Referentin: Christine Stockstrom, Ev. Diakonin mit Zusatzausbildung in klinischer Seelsorge und Einführung in Psychotraumatologie, Dipl. Supervisorin (DGSv), Trauerbegleiterin (BVT)

Kursnummer 2408ME3
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Christine Stockstrom
Sorge gut für dich! Psychohygiene im beruflichen Alltag - Workshop - für pädagogische und heilpädagogische Fachkräfte
Fr. 25.11.2022 14:00
Meppen

In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., FB Tageseinrichtungen für Kinder. Workshop Nutzen Sie Ihre Kreativität und ihre künstlerische Gestaltungskraft, um sich mit ihrer beruflichen und persönliche Zufriedenheit auseinanderzusetzen. Doch keine Angst, Sie benötigen kein künstlerisches Talent! Das künstlerische Arbeiten dient Ihnen als Werkzeug. Wir stellen uns Fragen nach Ihren Kraftquellen- welche besitzen Sie und wie können Sie diese effektiv nutzen? Wo liegen Ihre persönlichen Grenzen? Wie können Sie Ihr berufliches und ihr privates Umfeld gestalten, damit Sie sich mit sich selbst wohlzufühlen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Workshop beantwortet. Referentin: Anke Keuter, Dipl. Kunsttherapeutin

Kursnummer 2126MEEZ3
Kursdetails ansehen
Gebühr: 115,00
Dozent*in: Anke Keuter